11/10 – Virtueller Hörsaal – E-Learning-Plattformen im Praxistest

Linux Magazin Ausgabe November 2010

Beschreibung

Diskussion im Chat, Forum oder Wiki statt in der Cafeteria, das Austeilen von Lernmaterialien per Webserver sowie Gruppenarbeit vom heimischen Rechner aus – E-Learning-Plattformen verändern das Lernen in der Schule, an den Universitäten und bei der betrieblichen Weiterbildung.

Pauken im Cyberspace ist in, und von modernen E-Learning-Angeboten profitieren nicht nur Studenten und Professoren an Fernuniversitäten. Klassische Bildungseinrichtungen nehmen elektronische Lern- und Verwaltungsmöglichkeiten in ihr Angebot auf und verbessern auf diese Weise den Service für Studenten und Lehrer.

So bietet die Harvard-Universität beispielsweise einige Fortbildungsstudiengänge in ihrem E-Learning-Programm an, die allerdings zu keinem klassischen akademischen Grad führen. International anerkannte Bachelor- und Masterabschlüsse können Studenten hingegen an der englischen Open University erwerben.

In allen Studiengängen, die ohne Praktika vor Ort auskommen, findet die Lehre und ein Teil der Prüfungen vollständig online statt. Auch deutsche Universitäten setzen zunehmend auf Internetunterstützung. Die Fernuniversität Hagen hat für diesen Zweck sogar ihr eigenes Kursverwaltungssystem namens Fu XML [1] entwickelt.

Seite 54

Kunde

Medialinx

Themen

kostenloser Counter