06/12 – Clockwork Office – Fünf Zeiterfassungstools im Test

Linux Magazin Ausgabe Juni 2012

Beschreibung

„Wann und wie viel habe ich eigentlich gearbeitet?“ Das sind Fragen, die sich Freiberufler, Selbstständige und angestellte Projektarbeiter stellen. Fünf Zeiterfassungstools bringen Gewissheit, helfen bei der Abrechnung und bekämpfen unnötige Verzögerungen.

Moderne und flexible Arbeitsmodelle stehen bei den meisten Chefs nicht sehr hoch im Kurs. „Woher soll ich denn wissen, ob meine Angestellten im Homeoffice überhaupt etwas tun?“, lautet ein gängiges Vorurteil gegen Heimarbeit. Noch immer gelten die Stechuhr und Anwesenheit am Arbeitsplatz als zuverlässiges Kontrollmittel. Ganz ohne Kontrolle werkeln Heimarbeiter. Ob ungeduscht und im Schlafanzug oder am Sonntagabend vor dem Krimi – sie legen oft zu jeder Tages- und Nachtzeit Hand an ihre Projekte. Die Übersicht, wann und wie viel sie tatsächlich gearbeitet haben, bleibt dabei oft auf der Strecke.

Zeiterfassungstools protokollieren das eigene Treiben. Unter den fünf Testkandidaten sind zwei GUI-Programme für den Linux-Desktop: das Gnome-Tool Project Hamster [1] (Version 2.32.1) und die kommerzielle, plattformübergreifende Java-Applikation Fanurio [2] (Version 2.5). Das in Python geschriebene Punch [3] (Version 1.3) erfreut Shellpuristen, die Webanwendung Kimai [4] (Version 0.9.2) setzt lediglich einen Browser voraus, und für hypermobile Zeitgenossen gibt es eine Android-App namens Zeiterfassung [5] (Version 4.03).

Als Testsystem diente Ubuntu 11.10 mit Unity als Desktopumgebung; Project Hamster bewies seine Fähigkeiten zusätzlich unter Linux Mint 12 „Lisa“ auf dem Mate-Desktop und unter Gnome 3.0.2. Die Android-App führte auf einem Motorola Milestone mit Cyanogenmod 7 und auf einem Samsung Galaxy Nexus mit Android 4.0.2 Protokoll.

Alle Kandidaten zeigen, wie alltagstauglich sie wirklich sind, ob sie praktische Automatismen mitbringen, wie und wo sie ihre Daten speichern und wie es mit den Im- und Exportfunktionen bestellt ist. Zusatzfeatures wie das Erstellen von Reports oder Rechnungen oder die Zusammenarbeit mit anderen Programmen kamen ebenfalls auf den Prüfstand.

Seite 42

Kunde

Medialinx

Umfang

8 Heftseiten

Themen

kostenloser Counter