08/12 – Die Dolly-Macher – Vier Tools zum Klonen von Festplatten

Linux Magazin Ausgabe August 2012

Beschreibung

Die Festplatte gibt schlechte SMART-Werte oder seltsame Geräusche von sich? Es stehen größere Hardware-Umbauten an? Dann ist es Zeit, die Platte(n) zu klonen. Vier Tools helfen Linux-Anwendern und Systemadministratoren dabei, ihre Daten umzuziehen und Eins-zu-eins-Kopien zu erstellen.

Egal ob Otto Normaluser Bastelarbeiten zu Hause plant oder ein Linux-Admin eine Serverfarm mit identischen virtualisierten Installationen aus dem Boden stampfen muss – früher oder später stehen beide vor der Herausforderung, Festplatten zu spiegeln. Wer »dd« mit Respekt begegnet, beweist gesunden Menschenverstand. Das Tool steht zwar allseits bereit, aber eine Unachtsamkeit genügt, um irreparablen Schaden anzurichten. Wer dann keine guten Backups hat, der weint seinen Daten hinterher, während er das System neu aufsetzt.

Das muss nicht sein, denn es gibt Lösungen mit Halteseil und Fangnetz. Zuverlässige Hilfe beim Klonen versprechen die beiden Live-CDs Clonezilla [1] und Ping [2]. Alternativ installieren Anwender Mondo Rescue [3] oder den kommerziellen Konkurrenten Storix System Backup Administrator [4].

Auf dem Prüfstand stehen Benutzerfreundlichkeit und das Angebot an unterstützten Dateisystemen. Die Kandidaten mussten auch zeigen, ob sie Images für virtuelle Maschinen erstellen können und ob ein Multiboot-System nach dem Klonen noch alle Betriebssysteme startet.

Seite 56

Kunde

Medialinx

Themen

kostenloser Counter